A tangram square
Logo: the tapir
tapirdata
Softwareentwicklung

Szenarien

Wo tapirdata helfen kann

Ihre geniale Geschäftsidee

Eine innovativer Mechanismus

Sie haben diesen großartigen Einfall um ein ein neues Unternehmen zu starten oder Ihr bestehendes auszubauen – Da ist soviel Potential um Kunden zu gewinnen. Vermutlich wird die Verwirklichung Ihrer besonderen Ideen eine Form von Automation oder Berechnung erfordern.

Wenn da keine Lösung von der Stange passt, muss etwas Neues entwickelt werden:

  • Sie müssen Ihre Daten erfassen und verwalten – und dürfen nie den Überblick über Ihre Abläufe verlieren.
  • Sie müssen Ihre Mitarbeiter in einer verteilten Umgebung arbeiten lassen – auch auf mobilen Endgeräten.
  • Sie müssen auf Sensoren reagiern und Aktoren bedienen – man nennt das jetzt „IoT“ (Internet of Things).
  • Sie müssen Ihren Kunden eine ansprechende Oberfläche anbieten – erfüllen Sie deren hohe Erwartungen.
  • Sie müssen sich darauf verlassen können, Ihr System weiterhin anpassen und erweitern zu können – Ihre Anforderungen werden sich mit Sicherheit weiterhin ändern.

Altlasten

Dräuende Gefahr

Ihre Organisation basiert auf betagter Software – Vielleicht besteht diese aus einer Ansammlung von mit Makros notdürftig verbundenen MS-Excel-Tabellen, vielleicht haben Sie eine Intranet-Anwendung die am „besten“ (d.h. „nur“) mit einer bestimmten antiken Version des MS-Internet-Explorers zusammenarbeitet.

Das hat alles einmal gut funktioniert, aber früher oder später wird so ein System bestimmte Probleme hervorbringen:

  • Es skaliert nicht so, wie es wünschenswert wäre – Wenn Ihr Betrieb wächst, neigt so ein System langsam und unverläßlich zu werden.
  • Es arbeitet nicht zufriedenstellend in einer verteilten Umgebung – Es wird schwierig, Ihren Filialen mit aktuellen Daten zu versorgen, Ihren mobilen Geräten wird der Zugang vermutlich gänzlich verwehrt bleiben.
  • Es wird letzlich kaum wartbar oder gar erweiterbar sein – Niemand will das anrühren, man könnte ja etwas kaputt machen...
  • Es könnte von veralteter Software oder sogar Hardware abhängig sein – Mit Virtualisierung könnte man manches am Leben erhalten, oft nur begrenzt. Nicht zuletzt drohen Sicherheitsprobleme.
  • Es verleiht Ihrem Unternehmen eine unschönes Gesicht – Kunden und Mitarbeiter sind einigermaßen verwöhnt. Der Retroschick Ihrer Oberflächen und Dokumente wird nicht unbedingt gutgeheißen.